Public paste
Undefined
By: Guest | Date: Jan 9 2011 11:16 | Format: None | Expires: never | Size: 1.16 KB | Hits: 464

  1. Die oben genannten Einstellungsmöglichkeiten in Nautilus gelten nicht für USB-Sticks oder USB-Festplatten. Ob ein USB-Speichermedium in Hardy Heron beim Anschließen automatisch eingehängt ("mounted") werden soll oder nicht, kann mit dem GNOME-Konfigurationseditor festgelegt werden. Hierzu gibt man in einem Terminal-Fenster das Kommmando
  2.  
  3. gconf-editor
  4.  
  5. ein. Der Konfigurationseditor öffnet sich. Um den Automount zu deaktivieren, muss unter
  6.  
  7.     *
  8.  
  9.       "apps -> nautilus -> preferences"
  10.  
  11. das Häkchen beim Eintrag media_automount entfernt werden.
  12.  
  13. Nach dem Starten des Programmes öffnet sich ein Fenster. Folgende Einstellungen können geändert werden (siehe Reiter):
  14.  
  15.  
  16. und der teil nmit dem gnome-volume-manager:
  17. Experten-Info:
  18.  
  19. Startet man den Konfigurationseditor, so findet man unter "/desktop/gnome/volume_manager" weitere Einstellmöglichkeiten:
  20.  
  21.     *
  22.  
  23.       "percent_threshold": Schwellwert in Prozent, ab dem Benutzer über wenig freien Platz benachrichtigt werden.
  24.     *
  25.  
  26.       "percent_used": Schwellwert, der abhängig vom seit der letzten Überprüfung zusätzlich verbrauchten Speicherplatz festlegt, ob die Benachrichtigung angezeigt wird oder nicht.
Latest pastes
1 days ago
7 days ago
19 days ago
24 days ago
26 days ago