Public paste
Undefined
By: Guest | Date: Jan 9 2011 11:16 | Format: None | Expires: never | Size: 1.16 KB | Hits: 522

  1. Die oben genannten Einstellungsmöglichkeiten in Nautilus gelten nicht für USB-Sticks oder USB-Festplatten. Ob ein USB-Speichermedium in Hardy Heron beim Anschließen automatisch eingehängt ("mounted") werden soll oder nicht, kann mit dem GNOME-Konfigurationseditor festgelegt werden. Hierzu gibt man in einem Terminal-Fenster das Kommmando
  2.  
  3. gconf-editor
  4.  
  5. ein. Der Konfigurationseditor öffnet sich. Um den Automount zu deaktivieren, muss unter
  6.  
  7.     *
  8.  
  9.       "apps -> nautilus -> preferences"
  10.  
  11. das Häkchen beim Eintrag media_automount entfernt werden.
  12.  
  13. Nach dem Starten des Programmes öffnet sich ein Fenster. Folgende Einstellungen können geändert werden (siehe Reiter):
  14.  
  15.  
  16. und der teil nmit dem gnome-volume-manager:
  17. Experten-Info:
  18.  
  19. Startet man den Konfigurationseditor, so findet man unter "/desktop/gnome/volume_manager" weitere Einstellmöglichkeiten:
  20.  
  21.     *
  22.  
  23.       "percent_threshold": Schwellwert in Prozent, ab dem Benutzer über wenig freien Platz benachrichtigt werden.
  24.     *
  25.  
  26.       "percent_used": Schwellwert, der abhängig vom seit der letzten Überprüfung zusätzlich verbrauchten Speicherplatz festlegt, ob die Benachrichtigung angezeigt wird oder nicht.
Latest pastes
10 months ago
10 months ago
11 months ago
11 months ago
11 months ago